södaklhflökfffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffeuiowwwsfhjjjjjjjjjjjjjdl

Liebe Menschen

08 November 2011

Ich wäre gern ein bisschen weniger ich.


Ich hasse meine Mama. Ja, das ist hart. Gott, das ist erbärmlich. Sowas sollte man nicht sagen und ich tu es trotzdem. Wieso? Gute Frage. Vielleicht ist es auch nur der Hass auf mich selbst. Wieso? Darauf weiß ich viele Antworten. In der Schule läuft alles daneben, jede Arbeit wird verhauen. Ich habe jetzt schon zwei 5er und weiß nicht, wie ich so mein Abitur schaffen soll. Ich lerne und nichts kommt dabei raus. Mein Tag ist so langweilig, dass ich einstauben müsste. Doch ich tu es nicht. Ich esse lieber und lass mich beschimpfen. Ein Lichtblick ist aber da. Eine Freundin feiert am Freitag ihren Geburtstag und ich habe mir ein Kleid gekauft. Ich habe es in 42 und 40 bestellt. Ich dachte schon Größe 40 wäre leichtsinnig, da ich viel zu dick bin und breite Schultern habe, bla bla bla. Lange Rede, ich habe das in 40 genommen. Die 42 war zu groß. Ich war selbst ganz erstaunt. Es hängt in meinem Schrank und macht mich stolz. Irgendwie. Ist das dämlich? Freut ihr euch auch über solche kleinen Erfolge?

Morgen habe ich einen langen Tag vor mir. Ich habe jetzt schon keine Lust. Ich werde jetzt noch lernen, muss ja! Wenigstens bin ich kaum zu Hause morgen bzw komme erst spät am Abend wieder, also muss ich nicht wirklich essen und ich werde noch toller aussehen in dem Kleid :)

Alles Liebe und fühlt euch gedrückt :*

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

BIN JETZT LESER!!!


the-secret-life-of-cassie.blogspot.com

dawn hat gesagt…

Vielen Dank für deine Worte. Sie haben mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, denn du hast Recht - es geht vorbei. Man darf nur niemals den Glauben daran verlieren. Ich hoffe, du schaffst das! Ich wünsche dir auch das Beste & fühl dich gedrückt. Wenn du Hilfe oder ein offenes Ohr brauchst - melde dich einfach.

Alles Liebe.

mary hat gesagt…

das ist nicht erbärmlich, dass du deine mutter nicht leiden kannst, ich denke sowas auch viel zu oft
ich drücke dir die daumen für deine arbeiten, ich glaub an dich
solche kleinen erfolge sind schon, sie animieren einen zum weitermachen und darum geht es ja. nicht aufzugeben (:
grüßchen+küsschen
mary

Ella. hat gesagt…

du bist so süß. :D
danke. :)
und ich weiß jetzt wen ich auf meiner Blogaward liste vergessen habe!
bekommst auch einen. :* ♥
(schon wieder zu wenig leser für einen zu schönen blog. :( )

Der Weg zur Perfektion hat gesagt…

Klar melde ich mich, bei dir doch immer :)
& hey, ich habe meine mutter schon als schlampe bezeichnet und so sie hat mir eine geklatscht aber sowas kommt mal vor, man kann sich nicht immer lieben. Außerdem freue ich mich mit dir wegen deinem Kleid (: & natürlich freut man sich über jeden kleinen Erfolg weil man weiß das man was geschafft hat. ;*
Drüück dich :)
'Kommentare beantworte ich trotzdem ;)

Juna hat gesagt…

Gefühle sind nie erbärmlich, sie sind nunmal da, und nur weil jemand mit dir Verwandt ist, heisst das nicht das man diese Person von Geburt an lieben muss. Es auch nicht erbärmlich sich über Erfolge zu freuen, wie ein Kleidungsstück in Grösse 40, die kleinen Dinge sind doch die, die uns leben lassen :)
Liebste Grüsse Juna