södaklhflökfffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffeuiowwwsfhjjjjjjjjjjjjjdl

Liebe Menschen

26 November 2011

Ich bin ein Suchender im Nebel.



Ich weiß nicht nach was ich suche. Ist es die große Liebe oder doch nur Aufmerksamkeit? Nach besserer Laune oder Medikamenten, die mir helfen? Ich weiß es nicht. Ich laufe ziellos umher. Bin rastlos. Trinke zu viel. Muss ständig aufs Klo. Esse Lebkuchen, zu viele. Doofes Weihnachten. Bin verwirrt. Männer rauben mir den Schlaf. Habe Kopfschmerzen. Entschuldige mich für meine schlechten Launen. Bin dankbar für Ruhe. Bin ein anderer Mensch. Hallo, wo ist die Emilie, die ich mal war? Wo hat die sich versteckt? Oder gibt es die erst zu Weihnachten wieder? Ich suche nach den Geschenken. Mama kauft die schon immer früher. Finde nichts. Nur noch mehr Lebkuchen und Schokolade. Stopfe alles in mich hinein. Weine und schreie. Laufe zum Klo. Der Finger im Hals bringt nichts. Tränenströme laufen über meine Wangen. Verzweiflung guckt mich im Spiegel an. Gleich daneben der Hass. Versuche ein bisschen zu schlafen. Ohne Erfolg. Liege wach und grübel. Über ihn. Er ist nett. Ich kenne ihn schon eine Weile und wir hatten was miteinander. Ich weiß nicht, ob er es noch weiß. Wir waren beide betrunken. Aber er ist irgendwie süß. Oder finde ich das nur, weil ich einen Ersatz für meinen Ex suche? Ich bin durcheinander. Schlafen geht nicht. Eine heiße Dusche. Noch eine Kanne Tee. Meine Mama soll sich endlich melden, da ich sie noch holen muss. Sie ist mit Freunden weg und hat Spaß und lachte. Ich bin neidisch. Ja, ich sitze hier alleine. Es ist Samstag und ich sitze alleine hier und hasse mich. Ritzen werde ich mich nie mehr. Ich kann das nicht. Ich möchte mich nicht so kaputt machen, dass es alle sehen. Ich möchte kein Mitleid meiner Mitmenschen. Ich brauche ihre Blicke nicht. Ich brauche niemanden.

1 Kommentar:

Biene hat gesagt…

Hey, auch ich bin alleine zu Hause, und das sehr oft. Neidisch auf andere zu sein, bringt ja eh nichts.
DU BIST NICHT ALLEIN!!!!